von Judith Urban

Beachvolleyball

Krönender Abschluss der Beach-Saison für PTSV-Jugendspielerinnen

Am vergangenen Sonntag traten drei Jugendspielerinnen des PTSV Aachen bei den Westdeutschen Meisterschaften der Altersklasse wU17 in Bocholt an.

Während Sophia Neuß mit Julia Fuchs vom SV Blau-Weiß Aasee antrat, spielten Sophie Zimmermann und Zoe Brodehl als gemeinsames Duo.

Nachdem beide Teams ihre jeweiligen Auftaktbegegnungen gewonnen hatten, trafen die 3 Spielerinnen vom PTSV Aachen in Runde 2 direkt aufeinander. In einem engen und umkämpften Spiel setzte sich das Duo Brodehl / Zimmermann mit 2:1 durch. Aufgrund der bisherigen Ergebnisse standen damit alle PTSV-Spielerinnen im Viertelfinale, das auch alle Spielerinnen erfolgreich bestritten und jeweils gewannen.

So wollte es der Spielplan, dass sich die Jugendlichen aus der Kaiserstadt im Halbfinale erneut begegneten. Erneut war es ein enges und umkämpftes Spiel, das wieder im Tie-Break entschieden werden musste. Hier setzte sich wiederum das Duo Zimmermann / Brodehl durch.

Somit stand fest, dass Sophia Neuß mit ihrer Partnerin Julia Fuchs die Bronzemedaille gewann. Sophie Zimmermann und Zoe Brodehl konnten sich im Anschluss im Finale im Tie-Break durchsetzen und sich somit den Titel Westdeutscher Meister der wU17 im Beachvolleyball sichern.

Alle drei Spielerinnen haben sich mit ihren diversen Erfolgen in der diesjährigen Beach-Saison für die harte Trainingsarbeit im Sand, sowie die intensiven Trainingsstunden im Rahmen des neuen Jugendförderkonzeptes bei unseren Jugendtrainern Pertti Schkrock, Rainer Büschges und Martina Schudoma selbst belohnt.

Die Trainer und die ganze Volleyballabteilung sind sehr stolz auf diese Ergebnisse.

Zurück