von Reinhard Linde

Judo-Osterferiencamp 2012

Vom 10. bis 13. April 2012 fand in der Judo-Abteilung das alljährliche Osterferien-Camp statt. 17 Kinder hatten sich zur Teilnahme angemeldet. Von 6 bis 12 waren alle Altersgruppen vertreten. Auch bei den Gürtelfarben war auf der Matte von weiß bis orange-grün alles dabei. Betreut von Silke, Jan und Ramon hatten die Judoka nicht nur die Möglichkeit ausgiebig zu spielen, sondern auch für die bevorstehende Kyu-Prüfung zu trainieren.

Haufen
Schon morgens um 9 Uhr fanden sich vor Trainingsbeginn mehrere Kinder auf der Judomatte zusammen, um mit Bällen und Springseilen zu spielen.

Guertelball

strange...
Zu Beginn jeder Trainingseinheit wurde, wie beim Judo üblich, angegrüßt. Dann wurde meist mit einem oder mehreren Spielen zum Aufwärmen begonnen, wobei die gelernten Judotechniken natürlich nicht zu kurz kamen. So fungierte beispielsweise eine Wurftechnik als Befreiung bei einem Fangspiel. Die Judoka brachten viel Energie mit auf die Matte und vergnügten sich ausgiebig. Da musste die ein oder andere Trinkpause eingelegt werden.

Pause

Danach ging es dann aber schnell weiter.

Kette1

Kette2
Versorgt mit Wurf-, Halte- und Hebeltechniken, waren sowohl Prüflinge, als auch Nicht-Prüflinge mit Üben beschäftigt. Zum Mittag gab es dann eine einstündige Pause. Vom Vereinswirt Viorel wurde dafür jeden Tag aufs Neue ein Mittagsbuffet für die Kinder zusammengestellt. So hatte jeder die Möglichkeit, sich satt zu futtern. Am ersten Tag des Ferien-Camps kam während des Mittagessens noch der Osterhase zu Besuch und ließ eine Menge Überraschungen auf den Wiesen des Vereinsgeländes da. Die Kinder fanden alles, was versteckt worden war.

Eiersuche
Später wurden Süßigkeiten und Ostereier dann untereinander aufgeteilt.

Eierverteilen

Zum Ende des Ferien-Camps hin schauten Kinder und Betreuer über Leinwand und Beamer in der Halle noch die Bilder an, die während der Woche gemacht worden waren.

Sprung1

Sprung2

Sprung3

Sprung4

Sprung5

Sprung6
Danach bekam jeder sein eigenes „Osterferien-Camp 2012“-T-Shirt vom Verein.

T-Shirts
Mit dem Abgrüßen ging das Ferien-Camp zu Ende und die Kinder verabschiedeten sich mit ihren Eltern. Wir hoffen, dass jeder Teilnehmer während der vier Tage eine oder mehrere Techniken gelernt und mitgenommen hat, um sie in Zukunft und eventuell auf kommenden Kyu-Prüfungen sicher anwenden zu können. Spaß hatten wir Betreuer jedenfalls ebenso viel, wie die Kinder. Danke für zahlreiches Erscheinen an die Teilnehmer und danke auch an Silke und Jan, die für vier abwechslungsreiche und tolle Tage gesorgt haben.

Bis zum nächsten Training und natürlich bis zum nächsten Ferien-Camp ;-)

Euer Ramon

Zurück