von Reinhard Linde

Judo Spieletag 2017

Immer dasselbe? Na klar! Auf die Frage, ob zu Beginn oder am Ende des Trainings noch was spezielles gewünscht wird, kommt mit schöner Regelmäßigkeit der Wunsch nach einem (oder gleich mehreren) Spielen. Im normalen Trainingsbetrieb ist aber meistens nicht genügend Zeit, alle Wünsche mal "durchzuspielen". Also gibt es seit Jahren immer wieder mal unseren "Spieletag mit Freunden", diesmal am Samstag, den 25.03.2017. Von 14 bis 17 Uhr waren drei Stunden Zeit für all die Spiele eingeplant, die sonst immer viel zu schnell vorbei sind. Bei der Anmeldung konnten die Kinder bereits Wünsche angeben und auch direkt Freunde mit eintragen, die sie mit auf die Matte bringen wollten. So konnten dann Silke und Willi als Trainer dreißig Kinder zwischen fünf und zehn Jahren auf der Matte begrüßen.

Ganz ohne Organisation geht's natürlich nicht, daher wurde zunächst im großen Kreis besprochen, was die Kinder den Nachmittag über erwartet

Ganz ohne Judo sollte der Nachmittag natürlich auch nicht verlaufen, aber man kann das ja auch in einem Spiel verstecken - jemanden auf den Rücken zu drehen, der sich wehrt, ist auch dann schon ein anstrengendes Spiel, wenn man (noch) kein Judo-Wettkämpfer ist.

Daher mußte immer mal wieder eine Trinkpause eingelegt werden - auch wenn es "nur" um Spiele geht, können drei Stunden ganz schön anstrengend sein.

Frisch gestärkt konnten dann natürlich wieder alle zum nächsten Spiel losrennen - mal mit und mal ohne Trainerbeteiligung

Auch wenn die meisten am Ende des Spieletages müde waren - Spielen kann man ja nie genug, und so wird es dann hoffentlich auch im nächsten Jahr wieder einen Spieletag für die Judo-Kinder und ihre Freundinnen und Freunde geben

Vielen Dank an Trainer und Teilnehmer für einen gelungenen Nachmittag!

Zurück