von Reinhard Linde

Judo-Safari 2016

Seit einigen Jahren erfreut sich die "Judo-Safari" einiger Beliebtheit bei den jungen Judoka. Bei dieser Breitensportaktion des Deutschen Judobundes können mit Judo-Wettkampf und weiteren sportlichen und kreativen Aktivitäten Punkte gesammelt werden, um damit die offiziellen Abzeichen in verschiedenen (Gürtel-)Farben zu erreichen. Auch in diesem Jahr hatte Silke als Trainerin den Wettbewerb organisiert - mit einer Übernachtung in der Budohalle. Elf Judoka aus den Kindergruppen hatten sich angemeldet. Am Samstag, den 17.09. wurde der allgemeine sportliche Teil bestritten und es fand der erste Teil der Judo-Wettkämpfe statt.

Nach dem anstrengenden Teil folgte dann der gemütliche - nachdem alle frisch geduscht wieder zusammengekommen waren, ging es zum Abendessen, das von der Vereinsgastronomie im Besprechungsraum gedeckt worden war.

Nach der Übernachtung mussten am nächsten Morgen noch die restlichen Wettkämpfe ausgetragen und die Bewertung der eingereichten kreativen Arbeiten vorgenommen werden. Nach dem Vervollständigen der Wettbewerbslisten werden nun vom Verband die Materialien angefordert, so dass die Kinder bald stolz die erworbenen Aufnäher tragen können.

Ein herzlicher Dank geht noch an Lea Meeßen, die in diesem Jahr als Betreuerin für die Safari zur Verfügung stand.

Zurück